Sonja Weichand ist Autorin für Gegenwartsliteratur. Ihr Debütroman „schuld bewusstsein“ spielt in Würzburg. Neben Prosa schreibt sie Theaterstücke und Lyrik.

Sonja Weichand ist eine Würzburger Autorin. Nach der Veröffentlichung von verschiedenen Theaterstücken erschien im Jahr 2020 ihr erster Roman „schuld bewusstsein“, der das Leben der letzten Kriegsjahre 1944/45 in Würzburg aus Sicht einer jungen Nationalsozialistin erzählt. Zu ihrem Debüt hielt sie nicht nur gewöhnliche Lesungen ab, sondern etablierte mit dem „Literarischen Stadtrundgang“ eine Veranstaltungsreihe, welche die Zuhörer:innen hautnah mit den Schrecken des Krieges konfrontiert und das Leben in Würzburg zu Hitlers Zeiten erlebbar macht.

Von 2019 bis 2021 leitete Sonja Weichand die Kurse zum Literarischen Schreiben an der Universität Würzburg, bis das Schreibzentrum seine erfolgreiche Arbeit vorerst einstellen musste.

Für ihr nächstes Romanprojekt erhielt sie 2021 und 2022 Arbeitsstipendien des Freistaats Bayern sowie der VG-Wort.

Kontakt und Informationen:

E-Mail: sonjaweichand@posteo.de
Homepage: www.sonjaweichand.com
Facebook: www.facebook.com/autorinsonjaweichand
Instagram: www.instagram.com/sonja.weichand

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. Sitzungs-Cookies), andere dienen zur korrekten Darstellung der Seite. Wir verwenden keine Tracking-Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies und Inhalte von externen Seiten zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.