KLW, aus der fränkischen Ur-Suppe des Talkessels geschöpft – Plattform für Texte jeglichen Genres von Autor:innen, Genies und jenen, die eben schreiben.

Zu Beginn war da nur der Blick auf die schlanke Literaturszene Würzburgs und die Vision, Kunst und Kultur in der Mainstadt und ihrer Umgebung zu fördern. Daraus entstand im ehrgeizigen Anmaßen nicht nur das Ziel ein führendes Medium für die Literatur in Würzburg zu schaffen, sondern mit der Gründung eines eingetragenen Vereins eine Plattform für Leser:innen und Schreiberlinge zu schaffen. Zu sagen mit den Worten der Satzung: „… auf das ein erbaulicher Dialog und Diskurs ermöglicht werde; im Geiste der konstruktiven Polemik, des Zueinanderfindens und der Verständigung unter den Menschen durch die geschriebene Sprache. Tore zu fremden Welten zu öffnen und das Ideal des zeitgenössischen Menschen zu formen.

In der Natur des Kollektivs liegt es, dass sich die KLW stets über neue Autor:innen, Leser:innen, Frühgeborene, Seniorenheimtourist:innen und BahnCard100-Besitzer:innen (sprich: Mitglieder und Mitstreiter:innen) freut.
Texteinsendungen dürfen zu jeder Zeit, ob mit einer neuen angekündigten Ausgabe oder zwischendrin, im elektronischen Postfach ihren Platz finden.

KLWolé!

Kontakt und Informationen:

E-Mail: autorenseelsorge@literatur-wuerzburg.de
Facebook: @KLWue
Instagram: @klwue
Website: www.literatur-wuerzburg.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. Sitzungs-Cookies), andere dienen zur korrekten Darstellung der Seite. Wir verwenden keine Tracking-Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies und Inhalte von externen Seiten zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.