Am Dienstag, den 3. Mai 2022, veranstaltet der Literaturhaus Würzburg e. V. den besonderen Abend unter dem Titel „Zwei Debüts“. Dabei wird der neugegründete Würzburger Verlag Rotscheibe präsentiert und der junge Würzburger Autor Anton Maria Moser liest aus seinem Dramadebüt „Ein Mensch stirbt“, musikalisch begleitet von Lars Heinelt.

 

VERLAG ROTSCHEIBE

WhatsApp Image 2022 04 11 at 09.06.36 bc692   WhatsApp Image 2022 04 11 at 09.06.37 1 2ec71

Mit der Neugründung des Verlags erscheint auch das Stück der Premierenlesung als erster Titel des Verlagsprogramms. Dementsprechend stellen sich die beiden Neu-Verleger Marco und Florian Bötsch am Veranstaltungsabend einer kleinen Podiumsdiskussion. Das sind beides keine unbekannten Gesichter – mit der KLW als auch der jungen Lesebühne im Jugendkulturzentrum Cairo bereichern die beiden die junge Literaturlandschaft der Stadt.

Vorab schon einmal so viel: Den neuen Verlag zu beschreiben ist gar nicht so einfach, denn er widerspricht dem klassischen Bild, das sich bei diesem Wort in unseren Köpfen bildet, in einigen Punkten. Am besten treffen es wohl folgende Eigenschaften: neu, programmatisch offen, desillusionierend, anders, auf das Unbekannte ausgerichtet. Oder um direkt in einem Zitat aus dem Rotscheibe-Programmheft auszudrücken, was sich die beiden Verleger auf die Fahne geschrieben haben: „Uns grünschnäbeligen Neuankömmlingen bereitet große Sorgen, mit welcher Selbstverständlichkeit Buch mit Ware gleichzusetzen ist, sein ideeller ‚Wert‘ sich irgendwie als ‚Mehrwert‘ ausweisen muss.“.

Das Zitat findet ihr im Programmheft des Verlags, aus dem wir auch ein paar Wortfetzen in den Slides geklaut haben. Im Programmheft und der Verlagsseite, oder auf der Verlagshomepage www.rotscheibe.de erfahrt ihr alles, was ihr wissen wollt. Wir freuen uns sehr über diesen jungen Zuwachs für die Würzburger Verlags- und Literaturlandschaft!

 

ANTON MARIA MOSER

Buchcover fa201   Foto Copyright Berfin Silen 717c4 Autorenfoto: © Berfin Silen

Anton Maria Moser wird an diesem Abend aus seinem frisch erscheinenden Bühnenstück „Ein Mensch stirbt“ lesen, Lars Heinelt wird ihn hierbei musikalisch begleiten.

Geboren wurde Anton Maria Moser 1998 in Würzburg. Studium der Germanistik und Philosophie in Würzburg und Wien. Er schreibt Theaterstücke, Erzählungen, Gedichte sowie Essays und singt unter dem Namen „herr maria“. Sein Erstlingsdrama „Ein Mensch stirbt“ formiert die Gesellschaft um ein Krankenbett, wo sich Leben und Tod die Hände reichen. Bevor es im Mai in Buchform im Verlag Rotscheibe veröffentlicht wird, wurde es bereits im Sommer 2019 in Würzburg im Rahmen der Studiobühne uraufgeführt.

Eine Stimme zu Autor und Uraufführung fasst gut zusammen, was uns auch bei der Lesung erwarten wird: „Man könnte meinen: jemand, der noch nicht einmal weiß, wie man Nietschke richtig schreibt, solle sich lieber nicht dem Autorentum hingeben. Tut er es doch, stiftet er wohl vor allem eines: Verwirrung, in den Köpfen des Publikums ebenso wie in den Köpfen der Schauspielenden. Ist es Folge seiner eigenen Verwirrtheit oder gekonntes Mittel zum Zweck der Reflexionsanregung?“

Mehr über die Publikation und den Autor gibt es auf der Webseite des Verlages: www.rotscheibe.de. Und natürlich live bei unserer Veranstaltung!

Wir freuen uns auf euch.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. Sitzungs-Cookies), andere dienen zur korrekten Darstellung der Seite. Wir verwenden keine Tracking-Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies und Inhalte von externen Seiten zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.