Heute vor zwei Wochen im mit Abendlicht gefluteten Bootshaus ereignete sich das literarische Doppeldebüt des Würzburger Frühlings vor vollen Publikumsrängen. Wir blicken mit viel Freude auf diesen bereichernden, interessanten, schönen, lustigen, manchmal zum Nachdenken anregenden Abend zurück und freuen uns auf das, was noch kommen wird – sowohl von Verlagrotscheibe als auch Herr Maria.

Bedanken möchten wir uns nochmals herzlich bei der Stadt Würzburg für die Förderung der Veranstaltung, bei dem Gehörlosen Sportsverein für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, bei den Gebärdendolmetscherinnen mit deren Hilfe die Veranstaltung barrierefrei wurde, bei Elisabeth Stein-Salomon und der Buchhandlung Knodt für den Büchertisch und außerdem bei allen helfenden Händen sowohl von Seiten des neugegründeten Verlags als auch vom Literaturhaus Würzburg e. V.

Wer sich noch weiter für Verlag Rotscheibe und den Debütautor Anton Maria Moser interessiert, kann gerne einen Besuch auf der Webseite des Verlags unter rotscheibe.de abstatten. Dort gibt es auch das Drama „Ein Mensch stirbt“ zu erwerben.

 

Fotos mit Farbe: © Literaturhaus Würzburg e. V.
Fotos ohne Farbe: © Vladislav O. Shenker

IMG 20220503 WA0045 4c0e6   IMG 20220503 WA0042 4b0e3    

4 3a2c3

5 3d876 

3 42004   IMG 20220503 WA0044 50e47   IMG 20220503 WA0046 a905b

7 092e8

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. Sitzungs-Cookies), andere dienen zur korrekten Darstellung der Seite. Wir verwenden keine Tracking-Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies und Inhalte von externen Seiten zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.