Würzburg ist reich an Kultur. Besonders im Bereich der Theater und Musik.
– Würzburgwiki

So heißt es bei Würzburgwiki. Wir denken: Da ist noch mehr drin.

Der Literaturhaus Würzburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich im Sommer 2020 gegründet hat. Unser Ziel ist es, ein regelmäßiges, abwechslungsreiches und anspruchsvolles Veranstaltungsprogramm anzubieten.

In Würzburg ist eine lebendige städtische Literaturszene gewachsen. Hier soll ein Haus für Gegenwartsliteratur entstehen, das sich den Herausforderungen der Gegenwart stellt. Unterschiedliche literarische und gesellschaftliche Positionen sollen zu Wort kommen.

Gleichzeitig möchten wir Ansprechpartner und Netzwerk für regionale Autorinnen und Autoren sein. Das Haus (das es bisher physisch noch nicht gibt) soll als Treffpunkt für Arbeitstreffen und Proben dienen und mit einem literaturpädagogischen Programm den Nachwuchs fördern.

Die Veranstaltungen des Literaturhaus Würzburg e. V. gliedern sich in drei Programmbereiche:

Leseraum (Veranstaltungen, gemeinsames Lesen wie z. B. Lesekreise)

Schreibraum (Textwerkstatt, Workshops, kreatives Schreiben)

Denkraum (Veranstaltungen, die literarischen, gesellschaftlichen Diskussionen oder der (Literatur-)Wissenschaft zugewandt sind)

Wir wollen Kreativwirtschaft in Würzburg wachsen lassen. Ein Magnet entsteht, der Literaturbegeisterte anzieht und bindet. Das Literaturhaus soll zu einem weiteren kulturellen Anziehungspunkt der Stadt Würzburg werden.

Unser Vorhaben unterstützen u. a.: Dr. Pia Beckmann (ehem. Oberbürgermeisterin in Würzburg), Dachverband freier Würzburger Kulturträger, Anja Flicker (bis Mai 2020 Stadtbücherei Würzburg), Dr. Thomas Neumann (Verlag Königshausen & Neumann), Daniel Osthoff (Antiquariat Osthoff), Dr. Christine Ott (Universität Würzburg), Ulla Rottmann (Buchhandlung Dreizehneinhalb), Ulrike Schäfer (Autorin), Alexandra Schönleben (Arena Verlag) , Dr. Gunter Schunk (Vogel Stiftung), Elisabeth Stein-Salomon (Akademische Buchhandlung Knodt)

Wir bedanken uns bei der Stadt Würzburg für die Projektförderung, die uns auf dem Weg der Vereinsgründung unterstützt hat.

Herzlichen Dank an Erhard Löblein, der die Vision eines Literaturhauses für Würzburg mit der Gestaltung unseres wunderbaren Logos unterstützte.

 

 

 
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner